Angebote zu "Price" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Doc Taylor and the Red-Haired Girl
11,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Doc Taylor and the Red-Haired Girl, das sind die walisische Geigerin und Sängerin Jenny Price und die beiden Multiinstrumentalisten Nico Schneider (voc., selbst gebaute Banjos, Gitarre, Waldzither, diatonisches Akkordeon) und Tim ?Doc Fritz? Liebert (voc. Waldzither, Mandoline, Whistle, Querflöte, Mundharmonika). Das Trio nimmt den Zuhörer mit auf eine virtuose und höchst unterhaltsame Reise entlang der Küste der irischen See. Neben Tradionellem aus Schottland und Irland gibt es natürlich eine Reihe bezaubernder Stücke aus Wales, gesungen in der Landessprache sowie selbst Verfasstes. Besonders am Herzen liegen der Band Lieder über das Leben in den Häfen und auf dem Meer. So wird der ein oder andere Shanty angestimmt, aus der Zeit, als noch Klipper die irische See kreuzten. Dazu gesellen sich verträumte Airs sowie feurige Polkas, Jigs und Reels, welche die drei Musiker auf gemeinsamen Sessions, wo sie sich kennenlernten, immer noch gern spielen. Mit viel musikalischer Raffinesse und schelmischem Entertainment werden aus diesen Bestandteilen mitreißende Folk-Collagen gewoben, die in unseren Breiten sicherlich ihres Gleichen suchen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
The Chats - High Risk Behaviour Tour
28,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

The Chats gehen zurück zu den alten Werten des Punk: Schnell müssen die Stücke sein, reduziert und nicht allzu lang, und wenn es geht, sollte inhaltlich etwas zu hören sein, was möglichst viele Menschen leicht abstößt. ?The Clap?, die Single des kommenden ersten langen Albums ?High Risk Behaviour? erfüllt diese Kriterien perfekt. Die Gonorrhö-Hymne ist mit anderthalb Minuten erfreulich kurz, das Riff ist eingängig, die Werte der späten 70er sind angenehm leicht erfüllt und der Text dreht sich weniger um die erotische Seite des Sex, sondern mehr um die hässliche. Seit 2016 rauschen die drei Australier Josh Price (Gitarre), Eamon Sandwith (Bass und Gesang) und Matt Boggis (Schlagzeug) durch ihren Heimatkontinent und sammeln Meriten von allen Seiten. Der Bandname ist ein australischer Slangausdruck und bedeutet so viel wie ?etwas wirklich Schlimmes?. Tatsächlich: The Chats sind dem Punk verpflichtet wie nur wenige Bands ihres Alters, und das macht ihre Songs und Auftritte zu etwas sehr Charmantem. Einerseits wegen der Ernsthaftigkeit des Anliegens, andererseits wegen der ironischen Brechungen. Aber in diese Falle tappen die drei nicht, dazu sind sie zu schlau und nennen ihren Stil vieldeutig ?Shed Rock?.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
The Chats - High Risk Behaviour Tour
28,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

The Chats gehen zurück zu den alten Werten des Punk: Schnell müssen die Stücke sein, reduziert und nicht allzu lang, und wenn es geht, sollte inhaltlich etwas zu hören sein, was möglichst viele Menschen leicht abstößt. ?The Clap?, die Single des kommenden ersten langen Albums ?High Risk Behaviour? erfüllt diese Kriterien perfekt. Die Gonorrhö-Hymne ist mit anderthalb Minuten erfreulich kurz, das Riff ist eingängig, die Werte der späten 70er sind angenehm leicht erfüllt und der Text dreht sich weniger um die erotische Seite des Sex, sondern mehr um die hässliche. Seit 2016 rauschen die drei Australier Josh Price (Gitarre), Eamon Sandwith (Bass und Gesang) und Matt Boggis (Schlagzeug) durch ihren Heimatkontinent und sammeln Meriten von allen Seiten. Der Bandname ist ein australischer Slangausdruck und bedeutet so viel wie ?etwas wirklich Schlimmes?. Tatsächlich: The Chats sind dem Punk verpflichtet wie nur wenige Bands ihres Alters, und das macht ihre Songs und Auftritte zu etwas sehr Charmantem. Einerseits wegen der Ernsthaftigkeit des Anliegens, andererseits wegen der ironischen Brechungen. Aber in diese Falle tappen die drei nicht, dazu sind sie zu schlau und nennen ihren Stil vieldeutig ?Shed Rock?.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
The Chats - High Risk Behaviour Tour
28,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

The Chats gehen zurück zu den alten Werten des Punk: Schnell müssen die Stücke sein, reduziert und nicht allzu lang, und wenn es geht, sollte inhaltlich etwas zu hören sein, was möglichst viele Menschen leicht abstößt. ?The Clap?, die Single des kommenden ersten langen Albums ?High Risk Behaviour? erfüllt diese Kriterien perfekt. Die Gonorrhö-Hymne ist mit anderthalb Minuten erfreulich kurz, das Riff ist eingängig, die Werte der späten 70er sind angenehm leicht erfüllt und der Text dreht sich weniger um die erotische Seite des Sex, sondern mehr um die hässliche. Seit 2016 rauschen die drei Australier Josh Price (Gitarre), Eamon Sandwith (Bass und Gesang) und Matt Boggis (Schlagzeug) durch ihren Heimatkontinent und sammeln Meriten von allen Seiten. Der Bandname ist ein australischer Slangausdruck und bedeutet so viel wie ?etwas wirklich Schlimmes?. Tatsächlich: The Chats sind dem Punk verpflichtet wie nur wenige Bands ihres Alters, und das macht ihre Songs und Auftritte zu etwas sehr Charmantem. Einerseits wegen der Ernsthaftigkeit des Anliegens, andererseits wegen der ironischen Brechungen. Aber in diese Falle tappen die drei nicht, dazu sind sie zu schlau und nennen ihren Stil vieldeutig ?Shed Rock?.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Chris Farlowe - Live At Rockpalast - 2006 (2-CD...
21,95 € *
zzgl. 4,99 € Versand

(MIG-Made In Germany) 29 Tracks -  Der Altmeister des britischen Rhythm & Blues im Zusammenspiel mit der Norman Beaker Band. Norman Beaker (Gitarre), John Price (Bass), Dave Baldwin (Keyboard), Damian Hand (Saxophon), Paul Burgess (Drums) und Gastsänger Nikolay Arutyunov standen dem char...

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Nils Landgren Funk Unit - Live 2020
33,30 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Funk-Bastion seit 25 Jahren - Nils Landgren Funk Unit mit neuem Album ?Unbreakable??auf Deutschlandtournee.Alles, was man wissen muss, erzählt Nils Landgren im ersten Song selbst, dem Titeltrack des neuen Albums ?Unbreakable??. Nach einem krachenden Gitarrenriff und weich groovenden Orgelakkorden singt er: ?We?ve been funkin? for a long time, more then twenty years. We?ve seen the world like it is, are facing all the fears. From Shanghai to New Jersey, seen the Kreml too. Everywhere we go, funkin? is all we do. We?re unbreakable!?? In der Tat sind es nun genau 25 Jahre, dass er den Grundstein für seine in Europa konkurrenzlose Karriere als Posaunist, Sänger, Produzent, Mentor, Bigband-Leader und Festivalleiter legte - mit seiner Funk Unit.Auf ureigenem amerikanischen Gebiet, dem jazzigen Soul und Funk nämlich, bewiesen Landgren und seine eingeschworene Truppe, dass europäische Musiker nicht nur mithalten, sondern sogar eigene Akzente setzen können - heute eine Selbstverständlichkeit, damals eine Sensation. Zahllose Funk-Formationen tummeln sich inzwischen zwischen Island und Griechenland, zwischen Frankreich und Polen, doch NLFU, die Nils Landgren Funk Unit, ist immer noch die Speerspitze. Auf ?Unbreakable?? kann man wieder hören, warum.Machen Landgren und die Funk Unit doch stets, was einen Song unmittelbar unter die Haut gehen lässt: Unwiderstehlich wummert der Slow Groove bei Allen Toussaints ?Just A Kiss Away?? dahin, ganz relaxed und gerade deshalb mit maximaler Spannung geht es auch bei ?Friday Night?? und Herbie Hancocks ?Stars In Your Eyes?? zur Sache. Die Soul-Schraube wird aber bei ?Old School?? und ?NLFU Funk?? problemlos angezogen, um mit ?Bow Down?? hymnisch und mit einem Schuss Hip-Hop auszuklingen.Grandios wie eh und je ist das Netz, das zwischen den Instrumenten und Stimmen geknüpft wird: Das hohe helle Timbre Landgrens harmoniert spannungsvoll mit dem dunklerem, auch mal mit Vocoder verfremdeten von Magnum Coltrane Price (am eindrucksvollsten wohl bei ?Get Down On The Funk??), dazu kommen immer wieder ?close-harmony??-Chorsätze der ganzen Band im Stile von Earth, Wind & Fire.Erneut haben sich Landgren und seine Jungs auf ihrem Album ?Unbreakable?? prominente Gäste eingeladen. Allen voran das ?Funk Unit-Ehrenmitglied?? Ray Parker Jr. Der mit ?Ghostbusters?? berühmt gewordene Gitarrist und Sänger war schon beim Funk Unit Klassiker ?Licence To Funk?? dabei, wie auch bei ?Creole Love Call??, der Zusammenarbeit Landgrens mit Joe Sample. Und steuert hier auf fünf Songs seine bluesige Gitarre und bei ?Rockin? After Midnight?? ebenfalls seine unverwechselbare Stimme bei. Auch US-Trompeter Tim Hagans - 1999 bei ?5000 Miles?? ebenfalls bereits mit von der Partie - spielt auf dem Album eines seiner großartigen Soli. Schließlich fehlt auch die amerikanische Jazz- und Funklegende nicht, die bereits auf dem ersten Funk-Unit-Studioalbum ?Paint It Blue?? 1996 zu hören war: Randy Brecker. Auf dem wundervollen Marvin-Gaye-Cover ?Rockin? After Midnight?? zeigt der Trompeter warum er auch heute noch, mit 71 Jahren, zu den gefragtesten Solisten weltweit gehört. Das ist, um einen der Songtitel zu zitieren, ?Old School?? im besten Sinne. Ein Album mit Funk vom Feinsten, bei dem sich Landgren und seine Unit tatsächlich als ?unbreakable??, als unkaputtbar erweisen. Zu ihrem 25. Band-Jubiläum zünden die Jazz-Action-Helden auch live ein wahres Funk-Feuerwerk. Ermüdungserscheinungen ausgeschlossen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Nils Landgren Funk Unit - Live 2020
31,45 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Funk-Bastion seit 25 Jahren - Nils Landgren Funk Unit mit neuem Album ?Unbreakable??auf Deutschlandtournee.Alles, was man wissen muss, erzählt Nils Landgren im ersten Song selbst, dem Titeltrack des neuen Albums ?Unbreakable??. Nach einem krachenden Gitarrenriff und weich groovenden Orgelakkorden singt er: ?We?ve been funkin? for a long time, more then twenty years. We?ve seen the world like it is, are facing all the fears. From Shanghai to New Jersey, seen the Kreml too. Everywhere we go, funkin? is all we do. We?re unbreakable!?? In der Tat sind es nun genau 25 Jahre, dass er den Grundstein für seine in Europa konkurrenzlose Karriere als Posaunist, Sänger, Produzent, Mentor, Bigband-Leader und Festivalleiter legte - mit seiner Funk Unit.Auf ureigenem amerikanischen Gebiet, dem jazzigen Soul und Funk nämlich, bewiesen Landgren und seine eingeschworene Truppe, dass europäische Musiker nicht nur mithalten, sondern sogar eigene Akzente setzen können - heute eine Selbstverständlichkeit, damals eine Sensation. Zahllose Funk-Formationen tummeln sich inzwischen zwischen Island und Griechenland, zwischen Frankreich und Polen, doch NLFU, die Nils Landgren Funk Unit, ist immer noch die Speerspitze. Auf ?Unbreakable?? kann man wieder hören, warum.Machen Landgren und die Funk Unit doch stets, was einen Song unmittelbar unter die Haut gehen lässt: Unwiderstehlich wummert der Slow Groove bei Allen Toussaints ?Just A Kiss Away?? dahin, ganz relaxed und gerade deshalb mit maximaler Spannung geht es auch bei ?Friday Night?? und Herbie Hancocks ?Stars In Your Eyes?? zur Sache. Die Soul-Schraube wird aber bei ?Old School?? und ?NLFU Funk?? problemlos angezogen, um mit ?Bow Down?? hymnisch und mit einem Schuss Hip-Hop auszuklingen.Grandios wie eh und je ist das Netz, das zwischen den Instrumenten und Stimmen geknüpft wird: Das hohe helle Timbre Landgrens harmoniert spannungsvoll mit dem dunklerem, auch mal mit Vocoder verfremdeten von Magnum Coltrane Price (am eindrucksvollsten wohl bei ?Get Down On The Funk??), dazu kommen immer wieder ?close-harmony??-Chorsätze der ganzen Band im Stile von Earth, Wind & Fire.Erneut haben sich Landgren und seine Jungs auf ihrem Album ?Unbreakable?? prominente Gäste eingeladen. Allen voran das ?Funk Unit-Ehrenmitglied?? Ray Parker Jr. Der mit ?Ghostbusters?? berühmt gewordene Gitarrist und Sänger war schon beim Funk Unit Klassiker ?Licence To Funk?? dabei, wie auch bei ?Creole Love Call??, der Zusammenarbeit Landgrens mit Joe Sample. Und steuert hier auf fünf Songs seine bluesige Gitarre und bei ?Rockin? After Midnight?? ebenfalls seine unverwechselbare Stimme bei. Auch US-Trompeter Tim Hagans - 1999 bei ?5000 Miles?? ebenfalls bereits mit von der Partie - spielt auf dem Album eines seiner großartigen Soli. Schließlich fehlt auch die amerikanische Jazz- und Funklegende nicht, die bereits auf dem ersten Funk-Unit-Studioalbum ?Paint It Blue?? 1996 zu hören war: Randy Brecker. Auf dem wundervollen Marvin-Gaye-Cover ?Rockin? After Midnight?? zeigt der Trompeter warum er auch heute noch, mit 71 Jahren, zu den gefragtesten Solisten weltweit gehört. Das ist, um einen der Songtitel zu zitieren, ?Old School?? im besten Sinne. Ein Album mit Funk vom Feinsten, bei dem sich Landgren und seine Unit tatsächlich als ?unbreakable??, als unkaputtbar erweisen. Zu ihrem 25. Band-Jubiläum zünden die Jazz-Action-Helden auch live ein wahres Funk-Feuerwerk. Ermüdungserscheinungen ausgeschlossen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
The Official Vintage Guitar Magazine Price Guid...
37,95 € *
ggf. zzgl. Versand

The Official Vintage Guitar Magazine Price Guide 2018 ab 37.95 € als Taschenbuch: Buch für Gitarre. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Hotspot
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Hotspot" wurde größtenteils in Berlin und Los Angeles geschrieben und aufgenommen und von Stuart Price gemixt und produziert. Es enthält zehn brandneue Tennant/Lowe Songs inklusive der bereits veröffentlichten Single "Dreamland" featuring Years & Years sowie den neuen Track "Burning The Heather", in dem Bernard Butler Gitarre spielt. Pet Shop Boys sagen: "We've written much of our music over the last ten years in Berlin and it was an exciting experience to work on this album in the legendary Hansa studios there and add a new dimension to our sound." Das Album ist das dritte in der Reihe der PSB Alben, die von Stuart Price produziert wurden und folgt auf "Electric" (2013) und "Super" (2016). Das Duo wird außerdem zum ersten Mal auf Greatest Hits Tour gehen und die Dreamworld: The Greatest Hits Live Tour im Mai/Juni 2020 in UK und Europa performen. Die Tour beginnt am Freitag, den 1. Mai in der Berliner Mercedes Benz Arena und führt PSB quer durch Europa und UK.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot